Warum restart? Mein Startgewicht und warum ich restarten möchte

Ist es tatsächlich möglich? Sollte ich meine Kilos verlieren können? 

Immer wieder bekam ich bei Facebook wundersame Bilder zu Gesicht, bei denen Mitmenschen es tatsächlich nach Jahren geschafft haben, ihre zu viel vorhandenen Kilos zu verlieren.

 

Und skeptisch, wie ich bei solchen Dingen bin, gehe ich eher davon aus, alles Fake-Bilder.

Und doch wurde ich immer neugieriger.

Gibt es tatsächlich eine Möglichkeit ohne Punkte zählen und Kalorien zu zählen abzunehmen?

Meine Neugierde war einfach geweckt.

Scheiß drauf! Probieren geht über studieren, dachte ich mir.

 

Und ich habe mir da so ein skuriles Ziel gesetzt:

Wir feiern dieses Jahr Ende Dezember Silberhochzeit - wie weit schaffe ich es endlich nach 19 Jahren und dem dritten Kind, wieder auf mein altes Gewicht vom ersten eintrag im Mutterpass unseres ersten Kindes zu kommen.

Ich sagˋs euch - eigentlich nicht machbar, aber man muss sich ja Ziele setzen.

Alllein der Gedanke, so wenig zu wiegen, fühlt sich schon seltsam an - denn eigentlich fühle ich mich doch wohl, so wie ich jetzt bin - oder doch nicht?

 

Also meine persönliche restart your life Ansprechpartnerin kontaktiert und einen Termin vereinbart.

(wir haben über Facebook schon Kontakt gehabt und ich wusste, dass sie bei restart mitmacht)

Eigentlich wollte ich den Termin ja still und heimlich über die Bühne bringen, aber was soll ich sagen: auf einmal saß fast die ganze Familie mit am Tisch!

 

Ich dachte nur: "Och nö, wo kommen die denn jetzt alle her!"

Aber siehe da: meine Tochter (19 J.) und mein Sohn (21 J.) beschäftigen sich anscheinend selbst sehr viel mit dem Thema Ernährung und wussten über vieles schon sehr gut Bescheid und konnten gleich mitreden.

Mein Mann hat sich das Ganze angehört und sich wohl nur gedacht: "Na, dann lass sich halt mal machen."

 

Und so habe ich mich dazu entschlossen mit

restart yoru life zu beginnen :-)